Rucksackdörfer Suchen & Anfragen
Anreise:
Tag Monat Jahr
Nächte  Zimmer  Pers./Zi. 
        
Steirische Rucksackdörfer

Wanderungen und Wandertouren in den Steirischen Rucksackdörfern

Wanderungen durch die Rucksackdörfer in der Weststeiermark gewähren Ihnen einen umfassenden Einblick in die typische Kulturlandschaft der Region. Weitgestreckte Wiesenflächen prägen das Erscheinungsbild. Die verstreuten Gehöfte werden von alten Obstbaumbeständen umsäumt.

Vom Dorf Pack geht's weiter auf die Hebalm, zum einmaligen Dom des Waldes und über die Freiländer Alm, vorbei an den berühmten "Öfen", nach Modriach. Von hier aus führt der Weg bis nach St. Martin a. W. und zur romantischen Teigitschklamm.

Die Almen der Rucksackdörfer bieten den Wanderern und Erholungssuchenden vor allem zur Almrauschblüte im Juni ein einmaliges Naturschauspiel und sind daher beliebte Ferien- und Ausflugsziele. Dann verwandeln sich die weitgestreckten Almen so weit das Auge reicht in rote Farbteppiche. Aber auch zu anderen Jahreszeiten finden Naturliebhaber eine Fülle seltener Pflanzenarten.

Schutzhütten und Almgasthäuser sorgen mit Hausmannskost und regionalen Schmankerln für das leibliche Wohl. Hier ist die Almwirtschaft noch lebendig und fixer Bestandteil der Menschen, die hier leben.