Am Fusse des Felsens wurde ein Holzbankerl montiert | © LJ Modriach

"ins Land einischaun" - Landjugend Modriach

Projekt „ins Land einischaun“ – Landjugend Modriach

 

Im Zuge des diesjährigen Tatort Jugend Projektes, hat sich die Landjugend Modriach etwas Besonderes einfallen lassen. Die ohnehin große Wanderlust in diesem Jahr sollte noch mehr gefördert werden und somit wurde das Projekt „ins Land einischaun“ geboren.

Der Rundwanderweg 35 startet direkt im Ortsteil Modriach und führt am Aussichtspunkt Großofen vorbei. Ein Felsen mit 1473m Seehöhe wo man den Bezirk Voitsberg von oben betrachten kann. Auch viele bekannte Berge, Gipfel und Ausflugsziele der Lipizzanerheimat sind vom Felsen sehr gut zu sehen.

Als erster Teil des Projektes wurden 2 Panoramatafeln mit 360° Rundumblick aufgestellt. Die Tafeln enthalten erklärende Informationen zu den sichtbaren Gipfeln und bekannten Aussichtspunkten in der Region. Auch die sichtbaren Ortschaften des Bezirkes sind angegeben. Somit können sich Wanderbegeisterte ein Bild von der Region machen und in etwa einschätzen wo sie sich gerade befinden. Alle Aussichtspunkte können mit dem am Großofen vorhandenen Fernrohr perfekt aus der Nähe betrachtet werden. Die Panoramatafeln sind eine tolle Ergänzung zum ohnehin wunderbaren Ausblick.

Der nächste Teil umfasste die Erneuerung bzw. Ergänzung der Wanderwegmarkierungen, damit der Verlauf des Wanderwegs 35 eindeutig ersichtbar ist. Dadurch soll ein Verirren im Wald verhindert werden. Gleichzeitig wird sichergestellt, dass der Großofen nicht verfehlt oder übersehen werden kann.

Zusätzlich wurden auch 3 Stück Müllbehälter in der Nähe des Großofens aufgestellt, welche regelmäßig von der Landjugend entleert werden. Da gerade bei den Wanderpausen Müll anfallen kann soll damit verhindert werden, dass der Waldboden verschmutzt wird. Somit wurde auch das Thema Umweltschutz erfolgreich ins Projekt integriert.

Weiters wurde am Fuße des Großofens eine Sitzgelegenheit aus Lärchenholz errichtet. Windgeschützt und von der Sonne begünstigt soll diese vor allem auf Wanderer abzielen, welche nicht auf den Felsen steigen wollen und dennoch eine Wanderpause einlegen möchten.

Auch die Aufstiegsleitern zum Felsen, welche ständig der Witterung ausgesetzt sind, wurden erneuert. Beschädigte oder morsche Teile wurden ausgetauscht. Die Leitern bestehen jetzt zur Gänze aus Lärchenrundhölzern. Außerdem wurden sie ordentlich am Felsen befestigt, um die Unfallgefahr zu minimieren.

Durch das Projekt „ins Land einischaun“ wurde am höchsten Aussichtspunkt in Modriach ein neuer touristischer Erlebnispunkt geschaffen. Die Attraktivität des Wanderangebots vor Ort wurde erheblich gesteigert und gemeinsam mit der neuen Sommerrodelbahn in Modriach wurde die Belebung der Bergregion erfolgreich gefördert.