Etwas Besonderes erwandern...

Mal Lust auf außergewöhnliche Plätze und Orte? Möchten Sie  etwas Außergewöhnliches erwandern, wie ein Kircherl auf der Alm oder sagenumworbene Plätze aufsuchen, am Bergsee die Stille des Wassers und der Berge genießen? Dann lassen Sie sich ein, auf wunderbare, wanderbare Besonderheiten der Rucksackdörfer.


 

Es gibt auf der Bartholomä-Alm das kleine Kircherl, in dem zwei Mal im Jahr die Hl. Messe gefeiert wird. Leider ist nicht viel über die Entstehung dieses besonderen Kircherls überliefert. Wahrscheinlich wurde dieses Gotteshaus in der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts erbaut und vermutlich hängt es mit den um diese Zeit einsetzenden Wallfahrten über die Alm zusammen. Hinter dem Kircherl befindet sich eine bizarre Felsenformationen, auf deren höchste Stelle ein belehrender Spruch in Stein eingemeißelt wurde.

Ein schöner Gebirgssee mit tiefblauen Wasser lädt ein, einfach mal Stille zu halten;  ein fast märchenhafter Wald mit lustigen Baumstumpfen lässt die Fantasie beflügeln. Ebenfalls sagenumworben sind die "Sieben versteinerten Heufuhren", eine Felsformation deren Ursprung im frevelaften Verhalten eines Bauern liegen soll, der am Peter und Paul-Tag Heu einbringen wollte. Ein herannahendes Gewitter verwandelte den Bauern, die Knechte samt den Heuwägen in Steine.